Thermalsole

Thermalsole
@Christoph Meinschäfer Fotografie

Bei den ersten Bohrungen nach Erdwärme im Januar 2006 sind wir in 583 m Tiefe auf hochwertige Thermalsole gestoßen.

Sie tritt aus eigener Kraft mit einem Chloridgehalt von etwa 4 bis 5 Prozent und in einer Menge von rund 80 m³ pro Stunde an die Erdoberfläche.

Wir nutzen diese hochwertige Thermalsole für den Einsatz in den Solebecken des Freizeitbades NASS und beliefern außerdem damit das Gradierwerk im Thermalsolepark 'Große Wiese'.

Unsere Aufbereitungsanlage

Wasseraufbereitungsanlage
@Stadtwerke Arnsberg

Für die Versorgung der Solebecken des Freizeitbades NASS und zur Belieferung des Gradierwerkes wird die vorhandene Sole von überschüssigem Eisen und Mangan befreit.

Eisengehalt 1,66 – 4,17 mg/l
Mangangehalt 0,35 – 0,77 mg/l.
Leitfähigkeit der Sole durchschnittlich 6.700 mS/cm
PH-Wert 7,17
Solekonzentration ca. 4 %
Aufbereitungsleistung
der Anlage
10 – 20 m³/h

Möchten Sie mehr zum Thema Thermalsoleaufbereitung erfahren?
Hier finden Sie weitere Informationen!