campusgespräche // Paul Zimiak

11.02.2016

campusGespräche
@Stadtwerke Arnsberg

Am 11. Februar 2016 fand unser erstes campus Gespräch mit dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschland, Paul Ziemiak statt. Im Anschluss gab es noch fünf Fragen an den Referenten.

1. Herr Ziemiak, wie hat es Ihnen gefallen?
Es hat mir viel Spaß bereitet am Campusgespräch teilzunehmen. Ich freue mich immer besonders in meiner Heimat, dem Sauerland, unterwegs zu sein. Mit einem sehr starken Mittelstand und vielen Hidden Champions, ist das Sauerland eines der bedeuteten Wirtschaftsregionen Deutschlands. Aus diesem Grund finde ich es wichtig mit den Einwohnern und Unternehmern vor Ort das Gespräch zu suchen. Dafür war das Campusgespräch eine hervorragende Plattform.

2. Wie gerecht ist eigentlich die Generationengerechtigkeit?
Unser Land steht vor großen Herausforderungen durch den demographischen Wandel. Da unsere Sozialsysteme Umverteilungssysteme sind drohen hohe Belastungen für die junge Generation. Da werfen aktuelle Projekte wie die Rente mit 63, die das Renteneintrittsalter absenkt, schon Fragen auf.

3. Ist die Digitalisierung der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands?
Andere Länder sind bezüglich der Digitalisierung und Innovationen im Start-Up Sektor viel weiter als Deutschland. Wir müssen aufholen Wettbewerbsfähig bleiben und den Fortschritt selber in die Hand nehmen. Allerdings ist die Digitalisierung nur ein Standbein unserer Wirtschaft. Es ist wichtig, dass die klassischen Handwerksberufe wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen und unser starker Mittelstand weiter unterstützt und gefördert wird.

4. Wie lautet Ihre Lieblingsanekdote zum Thema?
Die Start-Up Kultur in Deutschland leidet unter der Bürokratie. Gerade junge Unternehmer brauchen oft Unterstützung bei der Anmeldung ihres Unternehmens, dem Erstellen eines Businessplans, der Wahl der richtigen Rechtsform und den übrigen beachtenden rechtlichen Vorgaben. So etwas kostet Zeit und bremst die Innovationskraft unseres Landes. Aus diesem Grund sollten wir versuchen Bürokratie abzubauen, damit sich unsere Gründer auf die wichtigen Sachen konzentrieren können.
In der internationalen Gründerszene kursiert dazu ein passender Spruch.
Die Amerikaner sagen: „This is a good Idea! Let´s do it!“
Die Chinesen sagen: „That is a good Idea! Let´s copy it!“
Die Deutschen sagen: „This is a good Idea! Let´s regulate it!“

5. Was ist Ihr politischer Traum?
Mark Zuckerberg und ich diskutieren beim Campusgespräch!

Zurück

 

Corona Update- wir sind persönlich für Sie da!

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

wir freuen uns, dass wir wieder persönlich für Sie da sein können. Ein Stück Normalität kehrt zurück. Bitte beachten Sie folgende Maßnahmen:

  • Einlass nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutze oder einer FFP2 Maske
  • Maximal 2 Kunden gleichzeitig

Natürlich sind wir auch jederzeit telefonisch und per Mail für Sie erreichbar: Tel. 02932 201-3000, Info@stadtwerke-arnsberg.de für allgemeine Stadtwerke Themen, Tel. 02932 201-3600, kundenservice@stadtwerke-arnsberg.de für Fragen zu Ökostrom und Erdgas.

Bleiben Sie gesund,
Ihr Stadtwerke-Team