Starke Unterstützer für den campus

Kuratorium des campus tagt zum ersten Mal

v.l.n.r.: Reinhard Mannesmann, Dr. Wolf Merkel, Hans-Josef Vogel, Prof. Peter Frielinghausen, Friedrich Merz @Stadtwerke Arnsberg

Arnsberg. Die Stadtwerke Arnsberg konnten fünf renommierte Persönlichkeiten für das Kuratorium des campus gewinnen. Seit der offiziellen Eröffnung im letzten Frühjahr hat sich der campus fest in der Region etabliert. Ein Netzwerk aus Fach-und Kooperationspartnern ist entstanden, es fanden viele Veranstaltungen für Bürger und Fachpublikum statt und neue Produkte wurden in den Markt eingeführt. Mit jeder weiteren Aktivität steigen die Ansprüche an den campus.

Wie man diesen auch in Zukunft gerecht werden kann, hat das Kuratorium des campus bei seiner ersten Sitzung besprochen. Mitglieder sind neben Bürgermeister Hans-Josef Vogel, der Vorsitzende der Atlantik-Brücke und Rechtsanwalt Friedrich Merz sowie der Unternehmer Reinhard Mannesmann. Ebenfalls gehören dem Gremium der technische Geschäftsführer des IWW- Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung, Dr. Wolf Merkel und Professor Peter Frielinghausen, Dozent an der BiTS- Business and Information Technology School, Iserlohn, an.

Das Kuratorium trifft sich regelmäßig, um den campus bei seiner strategischen und konzeptionellen Entwicklung zu fördern und beratend zur Seite zu stehen. Hierbei steht vor allem die Begleitung und Unterstützung von Projekten in den Bereichen Energie, Energieeffizienz, Wasser und Infrastruktur im Fokus sowie die Erschließung von innovativen Projekten.

Wir freuen uns sehr, dass im Kuratorium Persönlichkeiten zusammenkommen, die dem campus sehr verbunden sind. Von der Kompetenz und den Netzwerken jedes einzelnen Mitglieds kann der campus in Zukunft profitieren.

Stadtwerke Geschäftsführer Karlheinz Weißer.

Bei der ersten Sitzung ging es zunächst um den aktuellen Stand der unterschiedlichen Aktivitäten des campus. Sowohl die neuen Produkte MHP zur biozidfreien Reinigung von Prozesswässern und APESS, eine Technologie die Unternehmen eine hundertprozentige Wärmerückgewinnung ermöglicht, wurden dem Kuratorium vorgestellt, wie auch die aktuellen Planungen zur ersten Summer School und Zukunftskonferenz auf dem campus. Das Kuratorium seinerseits sicherte den Stadtwerken seine volle Unterstützung und Engagement bei der unternehmerischen Weiterentwicklung des campus zu.

Zurück