Stadtwerke Arnsberg begrüßen ihren 7.777 Stromkunden

campus Stadtwerke Arnsberg
Das Ehepaar Schulte freut sich über die Blumen und den 100 € Neheim Shoppingcard- Gutschein, überreicht von Vertriebsleiter Thomas Stock und Kundenberaterin Jessica Riediger (v.l.).

Arnsberg. Die Zahl Sieben ist für viele eine Glückzahl. Bei den Stadtwerken Arnsberg steht die Zahl für ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Passend zum Endspurt des Jahres begrüßten die Stadtwerke Arnsberg ihren 7.777 Stromkunden Philipp Schulte aus Niederense. Den Familienvater hat vor allem das Rundum-Paket der Stadtwerke mit dem persönlichen und unkomplizierten Kundenservice, den fairen Preisen und dem regionalen Engagement überzeugt.

Ich finde es toll, was die Stadtwerke Arnsberg bei uns in der Region alles machen und finde es wichtig, dass das Geld hier vor Ort bleibt.

Laut der Studie des Pestel Instituts bleiben 73 Cent jedes Euros, den die Stadtwerke ausgeben, direkt in der Region, wodurch sie einen erheblichen wirtschaftlichen Faktor für die Region darstellen. „Wir nennen es den lokal genial Faktor: Jeder unserer Kunden unterstützt mit einem Strom-und Erdgasvertrag indirekt wieder seine Heimat“, erklärt der Stadtwerke Arnsberg Geschäftsführer Karlheinz Weißer und betont: „Genau dieser Faktor unterscheidet uns von anderen Anbietern und unsere Kunden wissen dies sehr zu schätzen!“

Ebenfalls sehr zu schätzen wissen die Kunden die beständigen Preise der Vertriebsgesellschaft. Auch 2018 werden die Strom- und Erdgaspreise gehalten.

Unsere Strompreise halten wir seit drei Jahren konstant. Den Erdgaspreis haben wir dieses Jahr noch gesenkt. Für 2018 halten wir auch diesen Preis.

Stadtwerke Chef Weißer sieht den Zulauf zu den Stadtwerken als eine Erfolgsgeschichte, die sich auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzten wird. Bereits nach den ersten beiden Geschäftsjahren erreichte die gemeinsame Vertriebsgesellschaft der Stadtwerke Arnsberg und Stadtwerke Soest die Gewinnschwelle und liegt damit voll im Plan. Der Löwenanteil der Kunden kommt aus dem Arnsberger Stadtgebiet sowie aus den umliegenden Kommunen Ense, Sundern und Möhnesee.

Zurück