Mehr als ein Job - Arbeit in der Wasserwirtschaft

Weltwassertag 2016
@fotolia - D.Naumov

Arnsberg. Der diesjährige Weltwassertag, am 22. März 2016, steht unter dem Motto „Wasser und Arbeitsplätze“.


Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen damit die Wasserwirtschaft und ihre facettenreichen Arbeitsplätze:
Die Wasserversorgung, die Stadtentwässerung sowie die Gewässerunterhaltung vereinen vielseitige, krisenfeste Beschäftigungsmöglichkeiten mit nachhaltigen, gemeinwohlorientierten Aufgaben zu guten Bedingungen.

In der Wasserversorgung zu arbeiten heißt, die Versorgung mit unserem wichtigsten Lebensmittel sicherzustellen – Trinkwasser!
Geschäftsbereichsleiter der Wasserversorgung, Thomas Kroll

24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr liefert die deutsche Wasserwirtschaft sauberes und schmackhaftes Trinkwasser, das direkt aus der Leitung genutzt werden kann. Damit das Trinkwasser von der Quelle bis zum Hausanschluss gelangt, sind viele Arbeitsschritte nötig. „Die Wasserversorger erledigen sie zuverlässig mit qualifizierten Beschäftigten in vielfältigen Berufsfeldern“, so Kroll.

Abwasserentsorgung bedeutet Umweltschutz: Mit der Entsorgung von Abwasser aus häuslichem, gewerblichem und industriellem Gebrauch werden Krankheiten und Seuchen vermieden und die Umwelt geschützt. Von den ersten Kläranlagen des 19. Jahrhunderts, mit denen hauptsächlich Epidemien eingedämmt werden konnten, bis zu der Anwendung von hochentwickelten technischen Verfahren in der heutigen Zeit können mittlerweile auch Wertstoffe, Wärme und Energie aus dem Abwasser recycelt und gewonnen werden.

Damit bieten sich im Abwasserbereich viele interessante berufliche Tätigkeiten mit großem Entwicklungspotenzial!
Horst Meier, Geschäftsbereichsleiter derStadtentwässerung und Parkraum

„Wasser und Arbeitsplätze bedeutet deshalb mehr als die Verrichtung eines Jobs. Es ist die Arbeit für das Gemeinwohl, für Umweltschutz und für die Sicherung der natürlichen Ressourcen. Wasser und Arbeitsplätze betrifft sowohl die derzeit lebenden, als auch alle künftigen Generationen.“ Und diese werden bei den Stadtwerken Arnsberg bereits heute schon für das Thema sensibilisiert. Durch das Veranstaltungsformat „Entdeckertage“ für Kinder im Alter von 6- 12 Jahren, lernen die Kinder spielerisch und durch kleine Experimente alles Wissenswerte rund um das Thema Wasser und die verschiedenen Berufe.

Zurück

 

Corona Update- wir sind persönlich für Sie da!

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

wir freuen uns, dass wir wieder persönlich für Sie da sein können. Ein Stück Normalität kehrt zurück. Bitte beachten Sie folgende Maßnahmen:

  • Einlass nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutze oder einer FFP2 Maske
  • Maximal 2 Kunden gleichzeitig

Natürlich sind wir auch jederzeit telefonisch und per Mail für Sie erreichbar: Tel. 02932 201-3000, Info@stadtwerke-arnsberg.de für allgemeine Stadtwerke Themen, Tel. 02932 201-3600, kundenservice@stadtwerke-arnsberg.de für Fragen zu Ökostrom und Erdgas.

Bleiben Sie gesund,
Ihr Stadtwerke-Team