Arnsberg startet am 24.08. mit internationaler Sommeruniversität

campus Stadtwerke Arnsberg
@meinschäfer fotografie

Erstmals wird der neue Arnsberger campus sich an der IX. Sommeruniversität der Umweltwissenschaften beteiligen. Studenten aus Ägypten, Mexiko, der Türkei, Nigeria, Irland, Ungarn, der Ukraine und Deutschland kommen am 24.08.2017 nach Arnsberg. Sie wollen sich mit neuesten Öko-Technologien der Stadtwerke und führender Unternehmen der Region Südwestfalen vertraut machen.

Die traditionelle ISU begann am 01.08.2017 in Budapest. Am 14. August kamen die Teilnehmer nach Dessau, Sitz des Bundesumweltamtes, wo der in Deutschland stattfindende Teil eröffnet wurde. Es gab Aufenthalte an der Hochschule Anhalt, der Otto von Guericke Universität Magdeburg und nun folgt der campus der Stadtwerke Arnsberg.

Das Programm der Sommeruniversität entspricht an mehreren Hochschulen einem Wahlfach mit bis zu 10 Credit Points. Insgesamt kann die Sommeruniversität bisher ca. 350 Absolventen vorweisen, von denen einige ihr Masterstudium an deutschen Hochschulen fortgesetzt haben.

Das zweitägige Programm in Arnsberg befasst sich mit den Schwerpunkten integratives Licht, repowerte Windkraftanlagen, Wege aus der NOx- Falle und Wasseraufbereitung in Arnsberg.

Die Schirmherrschaft hat der Bürgermeister der Stadt Arnsberg, Hans-Josef Vogel, übernommen, der am 24.08.2017 auch die offizielle Eröffnung der Sommeruniversität in Arnsberg auf dem campus der Stadtwerke Arnsberg vornehmen wird.

Die Referenten werden Herr Dr. Raphael Kirsch von TRILUX, Herr Andreas Düser aus dem Vorstand des Landesverbandes Erneuerbarer Energien, Herr Stefan Lefarth von der HJS Emission Technology GmbH & Co. KG aus Menden sowie Herr Thomas Kroll von den Stadtwerken Arnsberg sein.
Neben Vorträgen werden die Studenten auch Exkursionen zur Wassergewinnungs- und Wasseraufbereitungsanlage Möhnebogen, wie auch zur Biogasanlage in Ense und zur repowerten Windkraftanlage in Waltringen machen.

Wir sind überaus erfreut, dass der campus der Stadtwerke Arnsberg bereits nach einjährigem Bestehen Teil einer so renommierten, internationalen Sommeruniversität wird.

sagt der Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg, Karlheinz Weißer.

Die Stadtwerke Arnsberg befassen sich intensiv mit den Transformations- und Digitalisierungsprozessen in der Wirtschaft und in der Gesellschaft, die in den nächsten Jahren zu erwarten sind. Der campus der Stadtwerke Arnsberg möchte in Zukunft mit seinen interdisziplinären Strukturen und seinem weitreichenden Fachpartnerschaftskonzept ein Netzwerk für Innovationen und zukunftsfähige Produkte in den Bereichen Digitalisierung und Energieeffizienz schaffen. Dazu plant der campus der Stadtwerke Arnsberg in den nächsten Wochen und Monaten weitere Projekte.

Zurück